Das Projekt TRIUMPH TE-1: Die Entwicklung eines britischen Elektromotorrads

NEWS VOM 23.03.2021

TRIUMPH Motorcycles und die weiteren Partner des Projektes TE-1 liegen bei der Entwicklung eines innovativen britischen Elektromotorrads gut im Zeitplan. Mit Abschluß der Phase 2 des auf vier Entwicklungsphasen angelegten Projekts ziehen die Partner eine erste Zwischenbilanz und präsentieren das Layout des elektrischen Antriebsstrangs sowie der Batterie und zeigen die ersten Styling-Skizzen für den endgültigen Prototyp des „Project TE-1”.


Modern und kraftvoll: TRIUMPH-Designstudie für die elektrische Zukunft

Mit der Erreichung der zu Beginn des TE-1-Projekts im Mai 2019 angekündigten Ziele, die sich auf die Entwicklung hochentwickelter und innovativer Technologien für Elektromotorräder konzentriert, liegt die gewinnbringende Zusammenarbeit bei diesem Projekt gut im Plan. Beteiligt sind die Firmen TRIUMPH Motorcycles, Williams Advanced Engineering und Integral Powertrain Ltd sowie das Institut WMG an der University of Warwick, finanziert durch das Office for Zero Emission Vehicles.

Einschließlich der Innovationen im Design von Batterie und Antriebsstrang übertreffen die ersten Testergebnisse die aktuellen Benchmarks bei weitem. Die Entwicklungen in Bezug auf Leistung, Effizienz und Reichweite versetzen das Projekt TE-1 in die Lage, die Ziele der Partnerschaft vollständig zu erfüllen: Zum einen, um die Glaubwürdigkeit und das Profil der britischen Industrie zu verbessern und zum anderen, um einen wesentlichen Beitrag zur zukünftigen Elektromotorradstrategie von TRIUMPH zu leisten.

  • Im Projektverlauf wurde nun die plangemäß die Phase 2 mit der Enthüllung des Batterie- und Antriebsstrang-Prototyps abgeschlossen. Parallel werden die Ergebnisse der ersten, auf hohem Niveau liegenden, Leistungsmessungen ebenso veröffentlicht wie die ersten Design-Konzeptzeichnungen für das Projekt TE-1 Prototyp-Motorrad, das am Ende der nächsten Phase seinen ersten Rollout erleben wird.
  • Zu den wichtigsten bisherigen Projektergebnissen gehören Testergebnisse, die signifikante Fortschritte und Innovationen in Bezug auf Gewicht, Batterietechnologie und der Leistung des Antriebsstrangs zeigen. Sie übertreffen das vom UK Automotive Council für 2025 gesetzte Ziel und erfüllen damit die ehrgeizigen Ziele des Projekts, echte Innovationen für einen neuen Standard in bestmöglich nutzbarer Leistung von Elektromotorrädern zu setzen.
  • Das Projekt TE-1 ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen vier führenden britischen Unternehmen aus Industrie und Wissenschaft - TRIUMPH Motorcycles, Williams Advanced Engineering, der e-Drive Division von Integral Powertrain Ltd. und WMG an der University of Warwick
  • Das Ziel dieses zweijährigen Projekts konzentriert sich auf die Entwicklung leistungsstarker Elektromotorräder und liefert damit einen Beitrag zum zukünftigem Elektromotorrad-Angebot von TRIUMPH. Es fördert Innovation, Fähigkeiten und neues Know-how und steigert die Zukunftsfähigkeit und das Profil der britischen Industrie.
  • Das Projekt TE-1 wird durch das Office for Zero Emission Vehicles (OZEV) der britischen Regierung über Innovate UK unterstützt und finanziert.

„Der Abschluss von Phase 2 und die vielversprechenden Ergebnisse, die bisher erzielt wurden, geben einen spannenden Einblick in die potenzielle elektrische Zukunft und zeigen das Talent und die Innovationskraft dieser einzigartigen britischen Zusammenarbeit. Zweifelsohne wird das Ergebnis dieses Projekts eine wichtige Rolle bei unseren zukünftigen Bemühungen spielen, dem Ehrgeiz und dem Wunsch unserer Kunden nach weniger Umweltbelastung und nachhaltigerem Transport gerecht zu werden", sagte Nick Bloor, CEO von TRIUMPH. "Dieses wichtige Projekt wird eine der Grundlagen für unsere künftige Elektromotorrad-Strategie bilden, die sich letztlich darauf konzentriert, das zu liefern, was Fahrer von ihrer TRIUMPH erwarten: die perfekte Balance aus Leistung, Handling und Alltagstauglichkeit, mit echtem TRIUMPH-Charakter."